Schiffshebewerk Niederfinow
Binnenschifffahrtsmuseum Oderberg
Heimatstube Hohensaaten
Ringofen Altglietzen
Dorfkirche Neutornow
Fontanehaus Schiffmühle
Schöpfwerk Neutornow
Missionshaus Malche Bad Freienwalde
Haus der Naturpflege Bad Freienwalde
Oderlandmuseum Bad Freienwalde
Oderbruch Museum Altranft
Marienkirche Wriezen
Alter Hafen Wriezen
Heimatstube Bliesdorf
Chamisso Museum Kunersdorf
Thaer Ausstellung Möglin
Ersatzkirche Altwriezen
Dorfkirche Altwustrow
Kolonistendorf Neulietzegöricke
Flussgott Viadrus Güstebieser Loose
Heimatstube Neulewin
Lindenallee Neubarnim
Jüdischer Friedhof Groß Neuendorf
Kulturhafen Groß Neuendorf
Denkmalensemble Weltkriege Kienitz
Alter Fritz Denkmal Neutrebbin
Schul- und Bethaus Wuschewier
Kolonistenkirche Sietzing
Dorfschule Neuhardenberg
Schinkels Molkenhaus Bärwinkel
Heimatstube Langes Haus Altfriedland
Bockwindmühle Wilhelmsaue
Letschiner Heimatstuben
Heimatstube Wollup
Korbmachermuseum Buschdorf
Dorfmuseum Friedrichsaue
Filmmuseum Golzow
Schul- und Bethaus Altlangsow
Spritzenhaus Gusow
Kriegsschauplatz Schloss Klessin
Simonsche Anlagen am Schweizerhaus Seelow
Kirchenruine Podelzig
Museum Haus Lebuser Land

Das Oderbruch: Europäisches Kulturerbe

Besuchen Sie eine der beliebtesten Reiseregionen im Osten Deutschlands!

Über 40 ausgewiesene Kulturerbe-Orte machen das kulturelle Erbe des Oderbruchs erlebbar. Wir zeigen die touristischen Highlights für Familien, kulturelle Geheimtipps für Genießer und besondere Orte für Neugierige. Plane Sie mit uns Ihren Ausflug nach Brandenburg.

Ob mit Bahn, Auto, Fahrrad oder zu Fuß – suchen Sie sich die besten Ziele im Oderbruch heraus. Sie finden zu jedem Ort alle nötigen Besucherinformationen, aktuelle Veranstaltungshinweise, die wichtigsten kulturellen und gastronomischen Empfehlungen, sowie unterschiedliche Tourenvorschläge. Mit der Funktion einer Merkliste planen Sie Ihren individuellen Tages- oder Wochenendausflug.

Das Oderbruch wurde 2022 mit dem Europäischen Kulturerbe-Siegel ausgezeichnet.

Museen, Kaffees, Aussichtspunkte, Architektur, Theater und eine einzigartige Flusslandschaft.

Lernen Sie eine Landschaft kennen!

Heimatstuben und Dorfmuseen, Boden- und Baudenkmäler, Schöpfwerke oder Schiff- und Windmühlen, Kirchen oder Bauernhöfe machen als ausgewiesene Kulturerbe-Orte das kulturelle Erbe dieser Landschaft erlebbar. Gemeinsam sind sie die kulturellen Highlights des Oderbruchs.

Diese Internetseite stellt Ihnen die Orte genauer vor.

Bitte beachten Sie, dass die Orte nicht immer feste Öffnungszeiten vorweisen. Manche sind Teil des öffentlichen Raums, andere werden von Privatpersonen präsentiert, die Sie erst kontaktieren müssen. Die Verschiedenheit unserer Kulturerbe-Orte macht den besonderen Reiz des Oderbruchs aus.

Wir wünschen Ihnen eine erlebnisreiche Reise!

Oderbruchmuseum in Altranft

Das Oderbruchmuseum ist der ideale Startpunkt um das einmalige Wassersystem, die hier lebenden Menschen und die besondere ländliche Kultur der Region kennenzulernen.

Der Ausstellungsrundgang startet im Schloss Altranft, einem Herrenhaus inmitten eines Landschaftsparks aus dem 19. Jahrhundert. Die besondere Topografie des Oderbruchs zeigt Antje Scholz in ihrem Gespinst, das die Wasserführung der Oder sowie das über 1.000 km lange Grabensystem darstellt. Mit einer großen Murmelbahn lassen sich die Fließwege des Wassers spielerisch erkunden. In Fotografien von Menschen aus dem Oderbruch, Filmen und Audiostationen stellen wir die Landschaft vor. Weitere Informationen zu den aktuellen Ausstellungen, hier.

Reiseführer - Schau ins Bruch

Im Reiseführer Schau ins Bruch werden Ihnen alle Kulturerbe-Orte beschrieben. Sie gibt Ihnen die wichtigsten Informationen in gedruckter Form und verrät so manches Geheimnis. Der Reiseführer ist kostenlos und an allen Tourist-Informationen im Oderbruch, sowie im Oderbruchmuseum erhältlich. Die Broschüre erscheint in drei Sprachen:

Deutsch

Polnisch

Englisch

Europäisches Kulturerbe-Siegel - European Heritage Label

Das Oderbruch erhält 2022 als erste Kulturlandschaft das Europäische Kulturerbe-Siegel. Mit dem Siegel wird die Landschaft als kulturelles Erbe ausgezeichnet, weil die Ideale und die Geschichte der EU hier in besonderer Weise symbolisiert werden.

Lerne die Europäische Kulturerbe-Stätten kennen!


In 2022, the Oderbruch will be the first cultural landscape to receive the European Heritage Label. The seal will be awarded to the landscape as a cultural heritage site because the ideals and history of the EU are symbolized here in a special way.

Get to know the European Heritage Label sites!

Kontakt

Die Kommunale Arbeitsgemeinschaft ist ein interkommunaler Zusammenschluss der Oderbruchkommunen und der Landkreise Märkisch-Oderland und Barnim zur Förderung und Entwicklung des gemeinsamen Kulturraums Oderbruch. Sie wurde zur Erlangung des Europäischen Kulturerbe-Siegels im Februar 2020 gegründet.

Kommunale Arbeitsgemeinschaft Kulturerbe Oderbruch
Koordinationsstelle
c/o Museumsverein Altranft e.V.
Schneiderstr. 18
16259 Bad Freienwalde OT Altranft
Telefon: +49 3344 155 39 01
info@kulturerbe-oderbruch.de

Vorstand: Michael Böttcher, Bürgermeister Gemeinde Letschin; Frank Schütz, ehrenamtl. Bürgermeister Gemeinde Golzow; Tobias Seyfarth, Amtsleitung, Schulverwaltungs-, Kultur- und Sportamt, Landkreis Märkisch-Oderland; Dieter Arndt, ehrenamtl. stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Neuhardenberg; Karsten Birkholz, Amtsdirektor Amt Barnim-Oderbruch; Mario Hirschbein, ehrenamtl. stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Neutrebbin; Norbert Kaul, Vorsitzender der Gemeindevertretung Letschin

Stiftung Oderbruch

Hinter jedem Kulturerbe-Ort stehen engagierte Menschen, die Geschichten über ihren Ort und über das Leben auf dem Land erzählen können. Die Stiftung Oderbruch sammelt zur Unterstützung der Kulturerbe-Orte Spenden, die auf das angegebene Konto entrichtet werden können.

Stiftung Oderbruch: Fonds Kulturerbe-Orte

Raiffeisenbank Fürstenwalde
IBAN DE 62 1709 2404 0004 3082 55

BIC GENODEF1FW1 

Kontakt: Frank Fiedler, post@stiftung-oderbruch.de, stiftung-oderbruch.de