Schiffshebewerk Niederfinow
Binnenschifffahrtsmuseum Oderberg
Heimatstube Hohensaaten
Ringofen Altglietzen
Dorfkirche Neutornow
Fontanehaus Schiffmühle
Schöpfwerk Neutornow
Missionshaus Malche Bad Freienwalde
Haus der Naturpflege Bad Freienwalde
Oderlandmuseum Bad Freienwalde
Oderbruch Museum Altranft
Europabrücke Neurüdnitz-Siekierki
Kolonistendorf Neulietzegöricke
Dorfkirche Altwustrow
Ersatzkirche Altwriezen
Alter Hafen Wriezen
Marienkirche Wriezen
Thaer Ausstellung Möglin
Heimatstube Bliesdorf
Chamisso Museum Kunersdorf
Flussgott Viadrus Güstebieser Loose
Heimatstube Neulewin
Lindenallee Neubarnim
Alter Fritz Denkmal Neutrebbin
Heimatstube Langes Haus Altfriedland
Schul- und Bethaus Wuschewier
Kolonistenkirche Sietzing
Schinkels Molkenhaus Bärwinkel
Dorfschule Neuhardenberg
Bockwindmühle Wilhelmsaue
Letschiner Heimatstuben
Jüdischer Friedhof Groß Neuendorf
Kulturhafen Groß Neuendorf
Denkmalensemble Weltkriege Kienitz
Heimatstube Wollup
Spritzenhaus Gusow
Korbmachermuseum Buschdorf
Schul- und Bethaus Altlangsow
Dorfmuseum Friedrichsaue
Simonsche Anlagen am Schweizerhaus Seelow
Filmmuseum Golzow
Kirchenruine Podelzig
Kriegsschauplatz Schloss Klessin
Museum Haus Lebuser Land

Heimatstube Wollup

Die Heimatstube befindet sich im ehemaligen Kornspeicher der ehemaligen Königlichpreußischen Domäne Wollup. Der verwunschene Gutspark lädt zum Spaziergang unter alten Bäumen ein.

Die Heimatstube führt in die Entwicklung der preußischen Domäne Wollup ein und berichtet über das Leben des Landwirtschaftsreformers Johann Gottlieb Koppe (1782-1863). Im Kornpeicher erwartet Sie eine Vielfalt an Zeugnissen des ländlichen Lebens.

Lohnenswert ist auch ein Spaziergang durch den verwunschenen Gutspark mit vielen alten Bäumen und Wasserläufen. Eine Voranmeldung für die Heimatstube ist notwendig.

Heimatstube Wollup

Am Park 6
15324 Letschin

Öffnungszeiten

nach Vereinbarung

Kultur & Gastro

Keine Zeit zum Ausruhen!

Wollup lädt zum Ortsspaziergang ein!

Im Projekt „Digitale Spaziergänge durch Wollup und Kienitz“ gestalteten Jugendliche aus Wollup und Kienitz im Alter von 10 bis 15 Jahren im Austausch mit älteren Einwohnern der Dörfer digitale Ortsspaziergänge.

Die Spaziergänge sind über die App „Actionbound“ verfügbar, können abgelaufen und gespielt werden. Dazu sind zwei Schritte nötig: 1. die App „Actionbound“ aus den gängigen Playstores kostenlos herunterladen und auf dem eigenen Handy installieren und dann 2. unter dem Stichwort "Kulturerbe Oderbruch" den Spaziergang finden und los geht es.

Weiteren Informationen zum Projekt findest du hier.

Spritzenhaus Gusow

Das erste Einsatzfahrzeug war ein alter PKW

Filme über Kunst und Künstler/innen

23. August 2024

Oderbruch Museum Altranft

Werkstatt für ländliche Kultur