Schiffshebewerk Niederfinow
Binnenschifffahrtsmuseum Oderberg
Heimatstube Hohensaaten
Ringofen Altglietzen
Dorfkirche Neutornow
Fontanehaus Schiffmühle
Schöpfwerk Neutornow
Missionshaus Malche Bad Freienwalde
Haus der Naturpflege Bad Freienwalde
Oderlandmuseum Bad Freienwalde
Oderbruch Museum Altranft
Europabrücke Neurüdnitz-Siekierki
Kolonistendorf Neulietzegöricke
Dorfkirche Altwustrow
Ersatzkirche Altwriezen
Alter Hafen Wriezen
Marienkirche Wriezen
Thaer Ausstellung Möglin
Heimatstube Bliesdorf
Chamisso Museum Kunersdorf
Flussgott Viadrus Güstebieser Loose
Heimatstube Neulewin
Lindenallee Neubarnim
Alter Fritz Denkmal Neutrebbin
Heimatstube Langes Haus Altfriedland
Schul- und Bethaus Wuschewier
Kolonistenkirche Sietzing
Schinkels Molkenhaus Bärwinkel
Dorfschule Neuhardenberg
Bockwindmühle Wilhelmsaue
Letschiner Heimatstuben
Jüdischer Friedhof Groß Neuendorf
Kulturhafen Groß Neuendorf
Denkmalensemble Weltkriege Kienitz
Heimatstube Wollup
Spritzenhaus Gusow
Korbmachermuseum Buschdorf
Schul- und Bethaus Altlangsow
Dorfmuseum Friedrichsaue
Simonsche Anlagen am Schweizerhaus Seelow
Filmmuseum Golzow
Kirchenruine Podelzig
Kriegsschauplatz Schloss Klessin
Museum Haus Lebuser Land

Programmtag: Ährensache

1. September 2024, 11:00 – 17:00 Uhr

Erntekronenbinden am Fischerhaus – Eröffnung des Themenraums „Die Besiedlung des Oderbruchs“ – Ausstellungseröffnung im Bildersalon – offenes Werkstattangebot

Oderbruch Museum Altranft


Traditionell findet an diesem Tag das Erntekronenbinden am Fischerhaus statt. Mit dabei ist der Altranfter Traditionsverein, der die Kunst des Bindens souverän beherrscht und interessierten Besucher gern Einblicke in die Feinheiten dieser Arbeit gibt. Wer Lust hat, auch eine Krone zu binden, kann sich gern im Museum anmelden. Experimente sind ausdrücklich erwünscht.
In der Ziegelscheune auf dem Berg-Schmidt-Hof können Sie im Schaudepot inhaltlich neu arrangierte Thementürme bewundern. Am Nachmittag eröffnen wir im Schloss zwei neue Ausstellungen. Im Kabinett starten wir unter dem Stichwort „Peuplierung!“ auf der Grundlage des Schmettauischen Kartenwerks aus dem 18. Jahrhundert mit einer kartografischen Darstellung der Besiedelung des Oderbruchs und gehen der Frage nach, wie sich die landschaftlichen Strukturen entwickelt haben. Im Bildersalon zeigt der Fotograf Holger Herschel unter dem Titel LEERSTAND Bilder der alten Schleusentreppen von Niederfinow und im Studiolo stellt er sein Projekt LEERGUT vor.

Binnenschifffahrtsmuseum Oderberg

Das älteste Technikmuseum Brandenburgs

Altfriedländer Kunstherbst

13. Oktober 2024

Oderbruch Museum Altranft

Werkstatt für ländliche Kultur