Schiffshebewerk Niederfinow
Binnenschifffahrtsmuseum Oderberg
Heimatstube Hohensaaten
Ringofen Altglietzen
Dorfkirche Neutornow
Fontanehaus Schiffmühle
Schöpfwerk Neutornow
Missionshaus Malche Bad Freienwalde
Haus der Naturpflege Bad Freienwalde
Oderlandmuseum Bad Freienwalde
Oderbruch Museum Altranft
Europabrücke Neurüdnitz-Siekierki
Kolonistendorf Neulietzegöricke
Dorfkirche Altwustrow
Ersatzkirche Altwriezen
Alter Hafen Wriezen
Marienkirche Wriezen
Thaer Ausstellung Möglin
Heimatstube Bliesdorf
Chamisso Museum Kunersdorf
Flussgott Viadrus Güstebieser Loose
Heimatstube Neulewin
Lindenallee Neubarnim
Alter Fritz Denkmal Neutrebbin
Heimatstube Langes Haus Altfriedland
Schul- und Bethaus Wuschewier
Kolonistenkirche Sietzing
Schinkels Molkenhaus Bärwinkel
Dorfschule Neuhardenberg
Bockwindmühle Wilhelmsaue
Letschiner Heimatstuben
Jüdischer Friedhof Groß Neuendorf
Kulturhafen Groß Neuendorf
Denkmalensemble Weltkriege Kienitz
Heimatstube Wollup
Spritzenhaus Gusow
Korbmachermuseum Buschdorf
Schul- und Bethaus Altlangsow
Dorfmuseum Friedrichsaue
Simonsche Anlagen am Schweizerhaus Seelow
Filmmuseum Golzow
Kirchenruine Podelzig
Kriegsschauplatz Schloss Klessin
Museum Haus Lebuser Land

Europabrücke Neurüdnitz-Siekierki

Im Jahr 2022 wurde die Brücke mit einer Länge von 860 Metern als grenzüberschreitender Fahrrad- und Fußweg wiedereröffnet. Eine Aussichtsplattform gibt einen eindrucksvollen Blick auf die Flusslandschaft.

Die Europabrücke verbindet den Ortsteil Neurüdnitz der brandenburgischen Gemeinde Oderaue mit dem Ortsteil Siekierki (Zäckerick) der westpommerschen Stadt Cedynia (Zehden). Der historische Verkehrsweg wurde 1892 als gemischte Eisenbahn- und Straßenbrücke erbaut und schuf die Ost-West-Bahnverbindung Wriezen- Jädickendorf (Godków). 1930 wurde oberhalb eine weitere Bahnbrücke errichtet. Die bisherige Brücke wurde zur alleinigen Straßenbrücke umfunktioniert. Am Ende des Zweiten Weltkrieges waren beide Brücken zerstört. Infolge der neuen Grenzziehung kam es zunächst nicht zu einem Wiederaufbau. Erst in den 50er Jahren wurde eine der Brücken für den Fall einer militärischen Auseinandersetzung als sowjetische Nachschublinie wiederaufgebaut, aber kein einziges Mal genutzt.

2022 wurde das technische Denkmal als Fuß- und Radfahrbrücke wiedereröffnet und wurde eines der beliebtesten Ausflugsziele der Region. Neben den ökologisch wertvollen Naturräumen der Oderniederung wird von der Brücke aus der unter Friedrich II. geschaffene neue Verlauf der Oder eindrucksvoll erlebbar.

Europabrücke Neurüdnitz-Siekierki

An der Europabrücke 1
16259 Oderaue OT Neurüdnitz

Öffnungszeiten

barrierefreier Grenzübergang

Kultur & Gastro

Heimatstube Hohensaaten

Von der Fülle eines Dorfes

Kaffeeklatsch am Bienenhaus in Neulietzegöricke

21. Juli 2024

Oderbruch Museum Altranft

Werkstatt für ländliche Kultur