Schiffshebewerk Niederfinow
Binnenschifffahrtsmuseum Oderberg
Heimatstube Hohensaaten
Ringofen Altglietzen
Dorfkirche Neutornow
Fontanehaus Schiffmühle
Schöpfwerk Neutornow
Missionshaus Malche Bad Freienwalde
Haus der Naturpflege Bad Freienwalde
Oderlandmuseum Bad Freienwalde
Oderbruch Museum Altranft
Europabrücke Neurüdnitz-Siekierki
Kolonistendorf Neulietzegöricke
Dorfkirche Altwustrow
Ersatzkirche Altwriezen
Alter Hafen Wriezen
Marienkirche Wriezen
Thaer Ausstellung Möglin
Heimatstube Bliesdorf
Chamisso Museum Kunersdorf
Flussgott Viadrus Güstebieser Loose
Heimatstube Neulewin
Lindenallee Neubarnim
Alter Fritz Denkmal Neutrebbin
Heimatstube Langes Haus Altfriedland
Schul- und Bethaus Wuschewier
Kolonistenkirche Sietzing
Schinkels Molkenhaus Bärwinkel
Dorfschule Neuhardenberg
Bockwindmühle Wilhelmsaue
Letschiner Heimatstuben
Jüdischer Friedhof Groß Neuendorf
Kulturhafen Groß Neuendorf
Denkmalensemble Weltkriege Kienitz
Heimatstube Wollup
Spritzenhaus Gusow
Korbmachermuseum Buschdorf
Schul- und Bethaus Altlangsow
Dorfmuseum Friedrichsaue
Simonsche Anlagen am Schweizerhaus Seelow
Filmmuseum Golzow
Kirchenruine Podelzig
Kriegsschauplatz Schloss Klessin
Museum Haus Lebuser Land

Orgelkonzerte und Diskussion "Die Kirche im Dorf lassen"

6. Juli 2024, 15:00 Uhr

Konzert und Gespräche im Schul- und Bethaus Wuschewier

Schul- und Bethaus Wuschewier


Das Schul- und Bethaus Wuschewier steht in diesem Jahr ganz im Zeichen des Jahresthemas „Kirche“. Am 6. Juli, ab 15 Uhr wird dort nicht nur das Experiment gewagt, Tradition und Moderne gegenüberzustellen, sondern auch das Gespräch über die Zukunft der kleinen Dorfkirche gesucht.

Zwei einzigartige Orgelkonzerte werden das historische Gebäude mit Klang erfüllen. Fahrradkantor Martin Schulze aus Frankfurt an der Oder wird mit seiner meisterlichen Orgelkunst ein traditionelles Konzert bieten. Nach einer kurzen Pause löst ihn Pianist René Arnold ab und wird im Anschluss die alte Mickley Orgel auf unkonventionelle Weise neu interpretieren. Mit modernen Klangwerkzeugen und seiner künstlerischen Innovation wird er eine völlig neue Perspektive auf das Orgelspiel eröffnen. Ein Klangerlebnis, das Vergangenheit und Gegenwart vereint.

Nach diesen Konzerten möchten die Mitglieder des Fördervereins des Schul- und Bethauses mit Dorfbewohnern, Kirchenmitgliedern und Interessierten in eine anregende Diskussion treten: „Die Kirche im Dorf lassen“ ist das Thema, das nicht nur die Dorfgemeinschaft und die Vereinsmitglieder bewegt. Moderiert von der Journalistin Stephanie Lubasch und begleitet von Pfarrer Arno Leye, soll diskutiert werden, wie sich Kirche weiter öffnen kann und ein Ort für alle Menschen im Dorf aber auch darüber hinaus werden kann.

Freuen sie sich auf einen inspirierenden Nachmittag voller Musik, Diskussion und Gemeinschaft!

Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen und einen inspirierenden Abend voller Musik, Diskussion und Gemeinschaft! Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Der Förderverein Schul- und Bethaus Wuschewier e.V. bittet um eine angemessene Spende.

Ein Partnerprojekte finanziert durch den Kulturmittelfonds der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft Kulturerbe Oderbruch.

Heimatstube Wollup

Ein Speicher voller Geschichte

Pflegeeinsatz der Lebuser Adonishänge

26. Oktober 2024

Oderbruch Museum Altranft

Werkstatt für ländliche Kultur